Aufblasbares Windsurf Board

Noch vor einiger Zeit stand für uns fest: Aufblasbare Windsurf Boards kann es nicht geben. Nun belehrt uns Naish eines Besseren mit dem Naish Crossover iSUP Board: Windsurfen und SUP Surfing mit einem kompakten und leicht transportierbaren aufblasbaren Board.

Aufblasbares Windsurf Board von Naish

Aufblasbares Windsurf Board von Naish

Naish selbst schreibt für seinen neuen Windsurf und SUP Star:

„Egal ob bei Wind oder Flaute, zum als SUP Touring oder Leichwind-Windsurfen, als Touringboard für passionierte SUP-Paddler, als Einsteigerbrett für Windsurfanfänger oder Spassbrett für die ganze Familie – der Crossover macht in allen Bedingungen eine gute Figur. Durch die 6″ Dropstitch-Technologie ist der Crossover für SUP Paddler aller Gewichtsklassen geeignet und macht dank seiner hohen Steifigkeit auch als Windsurfbrett immmer eine perfekte Figur.“

Unsere Bedenken bezüglich des großen Drucks auf dem Mastfuß löst Naish damit, dass der Plastik-Teller mit dem M8 Gewindestift, auf dem das Rigg montiert wird, sehr großflächig im Board verankert ist. Dadurch hält die Mastfußverankerung auch größerem Druck stand. Man kann also seine Baseplate mit M8 Gewindestift ganz einfach direkt in das Board schrauben – und los gehts mit dem Windsurfen. Etwas träger als ein herkömmliches Hardboard ist das aufblasbare Windsurf Board von Naish zwar, aber für Leichtwind-Windsurferlebnisse für Anfänger und Aufsteiger ist das Board ein guter Kompromiss für Surfer, die sich nicht auf eine Wassersportart beschränken möchten und mit wenig Aufwand transportieren möchten.

Auch ohne Rigg macht das aufblasbare Surfboard eine hervorragende Figur und ist ein echtes Allround-Board.

Weitere iSUP Boards und aufblasbare SUP Boards: Hier klicken

Posted in Standup Paddling / SUP, Windsurfen and tagged , , , , , , .

One Comment

  1. Pingback: Warum es keine aufblasbaren Windsurfboards gibt | Surfshop Checker

Comments are closed.