Technospar Windsurf Masten

Angelockt von den günstigen Preisen, aber verunsichert von dem unbekannten Markennamen erreichen uns zahlreiche Anfragen zur Windsurfmast-Marke Technospar. Wie sind die Erfahrungen, wie ist die Bruchstabilität, welche Biegekurve haben die Masten, und taugen die überhaupt was?

Dass bei einer so wichtigen und besonderen Belastungen ausgesetzte Rigg-Komponente die eine oder andere Frage zur Qualität mehr gestellt wird, halten wir für völlig berechtigt und normal – schließlich gab es auch schon genug Mast Brands, die nach kurzer Zeit wegen Qualitätsproblemen wieder vom Markt verschwunden sind. Für Technospar können wir jedoch die sprichwörtliche Hand ins Feuer legen, denn:

  • Die Masten werden für den Markeninhaber von Technospar von einem großen bekannten Mast-Hersteller mit einer großen Erfahrung produziert
  • Die Masten stammen aus europäischer Poduktion
  • Mit der so genannten PrePreg-Bauweise, bei der die Carbon-Lagen schon vor der Verarbeitung mit Harz getränkt werden, wird eine gleichmäßige und durchgängige Harzverteilung mit einer minimierten Wahrscheinlichkeit von Luftblasen-Einschlüssen gewährleistet. Diese Produktionstechnik ist derzeit State of the Art
  • Der Surfmast überzeugt durch eine edle Optik
  • Der niederländische Markeninhaber hat seit über 30 Jahren Erfahrungen im Windsurfen und pflegt Handelsbeziehungen nur mit den besten und zuverlässigsten Herstellern
  • Der integrierte Kevlar-Protector macht den Masten unanfällig für Kratzer und Abschürfungen durch den Gabelbaum-Schnellverschluss
  • Die Reklamationsquote ist bei uns verglichen mit so manchem Markenhersteller sensationell gering!! Aus diesem Grund verkaufen wir Technospar sehr gerne und mit einem guten Gewissen
  • Die Masten sind standardisiert in Bezug auf die Masthärte. Die Biegekurve entspricht der Constant Curve Spezifikation und neigt leicht zu Flex Top. Damit sind Technospar Masten in Bezug auf die Biegecharakteristika mit vielen großen Segelherstellern kompatibel, z.B. mit North Sails*, RRD*, Sailsworks*, Secret Sails*, Saillloft*, Simmer Style*, Tushingham*, Bull Sails*, Challenger Sails*, Ezzy Sails*, Goya Sails*, Gun Sails*, Hot Sails*, KA Sails*, Loft Sails*, und mehr. Technospar ist nicht kompatibel mit Neilprdyde*, Avanti*, Maui Sails*, F2*, Ga*, Vandal*, Naish* und nur bedingt mit Severne*.
Technospar C75 Mast

Technospar C75 Mast

Um die maximale Performance aus einem Segel herauszuholen, empfiehlt sich natürlich immer der Original-Mast des Herstellers.

Wer mit 90 % Performance zufrieden ist, die positiven Rückstelleigenschaften und das geringe Gewicht eines Masts mit hohem Carbonanteil nicht missen möchte und dabei die Kosten im Rahmen halten möchte, für den ist Technospar die ideale Wahl. Je nach Portemonnaie ist der RDM Mast mit 15 %, 50 % oder sogar 75 % zu haben.

 

 

 

*Marken oder Warenzeichen sind eingetragene Marken oder eingetragene Warenzeichen ihrer jeweiligen Eigentümer und werden auf dieser Seite ausschließlich zu Informationszwecken eingesetzt.

Posted in Windsurfen and tagged , , .